• Mein liebster Franzose hat wieder Karten auf dem Trödelmarkt für mich gekauft. Meine Nummer 1 ist die Karte aus Besançon mit Text. Wenn man die Karte liest, kann man sich überhaupt nicht vorstellen, dass Henri, Roger und Gaston inzwischen wohl nicht mehr leben. Die Karte wurde ein Jahr und neun Tage vor dem Geburtstag meiner Mutter geschrieben, sie wird in diesem Monat 80. Memento mori, ob du willst oder nicht.

         Cher petit Roger

    votre commentaire
  •  

    Palais de Justice de Douai 1714 - 2014

      

    Die Post versüßt mir die Ferien, indem sie schöne Maxi-Cards zustellt. Heute ist schon wieder eine im Briefkasten, diesmal von Hildegard aus Douai, wo man 300 Jahre Palais de Justice mit Sondermarke und Stempel feiert. Merci, chère amie!

    Petit cadeau sans paroles

     

    Und das war noch nicht alles. Mit der gleichen Post bekam ich ein goldiges Geschenk, inliegend drei wunderbare quadratische Karten. Liebste Freundin, nochmals vielen Dank!

    Marcel Pagnol und Résistance


    votre commentaire
  •  LizzyAh, ça ira, ça ira ....
    Aber was für eine philatelistische Schönheit habe ich da aus Australien bekommen, wo die Queen auch Head of State ist. Vielen Dank an Heather, die mir diese tolle Karte geschickt hat.

     

     

     

     

     

     

     

    Australia rocks

     

     

     

     

     


    votre commentaire
  • Pippi PotEine Karte in die Niederlande geht an eine junge Frau aus Zutphen, die sich irgendwie schräge Karten wünscht, am liebsten Weltraummotive.

    Frauen im Weltall

    Ich bin auf alles vorbereitet und kann ihr sogar eine Briefmarke mit dem Asteroiden B 612 auf die Karte kleben.

    Viel spaciger aber ist der Name der Empfängerin, den ich einfach mal unkommentiert lasse.

     

    Keine Science Fiction, Pippi Pot gibt es wirklich.


    votre commentaire
  • Darmstadt, Hauptpost

     
    Merci à mon Français préféré qui a trouvé cette belle carte dans une brocante! La photo d'une poste pricipale et un timbre avec le poète Schiller, c'est vraiment bien choisi.

    20.08.1927

     

    Diese Postkarte von 1927 mit der Hauptpost von Darmstadt und Friedrich Schiller auf der Briefmarke fand heute ihren Weg von Frankreich zurück nach Deutschland. Sie ist in hervorragendem Zustand, Tinte und Stempelfarbe kein bisschen verblichen. Das waren noch Zeiten, wo man als Adresse einfach ein Café und die Stadt angeben konnte. Keine Straße, keine Postleitzahl, der Briefträger kannte seine Kunden wohl noch persönlich.

    Schiller


    3 commentaires