• Post von einem Millionär

    Post von einem MillionärHeute bekam ich eine Postkarte mit russischer ID-Nummer, die allerdings eine deutsche Briefmarke trug und schon nach fünf Tagen angekommen war, wo doch russische Karten sonst mindestens drei Wochen unterwegs sind. Das System heißt Touchnote, man kann dort Fernbestellungen von Fotokarten machen, die dann beidseitig bedruckt werden. Erstaunlicherweise klebt noch jemand von Hand eine Marke drauf und bringt die Karte zum Briefkasten.

    Meine Karte zeigt das Motiv der ersten kommerziell hergestellten Weihnachtskarte, designed von John Callcott Horsley im Jahr 1843.

    Nun zum russischen Millionär, der mir die Karte geschickt hat. Nein, ich gehöre nicht zu den Glücklichen, die in prominenten Kreisen verkehren und z.B. handgeschriebene Karten von Robert Crumb erhalten. Ehre, wem Ehre gebührt! Ildar, der junge Mann mit der Weihnachtskarte, ist derjenige, der im Mai 2012 auf Postcrossing die einmillionste Karte aus Russland versandt hat: RU-1000000. Post von einem Millionär
    Die Karte zeigt Juri Gagarin und erinnert an die Erfolge der sowjetischen Raumfahrt im Jahre 1961. Die Karte ging nach .... tätä ... Russland. Travel time: 26 days. Hätten sie doch damals das Geld nicht ins Weltall geschossen, sondern in das Postsystem gesteckt!


    Tags Tags : , ,
  • Commentaires

    1
    hdor Profil de hdor
    Samedi 29 Décembre 2012 à 17:55

    zu touchnotes:  ich war auch zuerst überrascht und fand das System nicht schlecht. Aber dann speichert samsung deine Adresse auch mal immer wieder und viele Leute mögen das ja nicht (mehr)

    Ich habe zwei per touchnote erhalten und das waren schöne  Fotos , auf mein Profil abgestimmt ;-)

    2
    karinkornelia Profil de karinkornelia
    Dimanche 30 Décembre 2012 à 11:28

    Das ist es aber auch, die Karten sind keine echten Karten, sondern beidseitig bedruckte Fotos. Mich stört das nicht, vermutlich würde ich das System auch benutzen, wenn ich mit der russischen Post zu tun hätte. Bei denen dauert ja jede Karte so ewig, bis sie registriert wird. Ich habe auch schon eine Adresse von einer Frau bekommen, die schrieb, sie möchte bitte nicht noch mehr Touchnote-Karten haben. Ich habe auch nicht ganz verstanden, ob nun jede Karte 99 c kostet oder umsonst ist, es steht da mal so, mal so, und registrieren will ich mich sicher nicht.

    Suivre le flux RSS des commentaires


    Ajouter un commentaire

    Nom / Pseudo :

    E-mail (facultatif) :

    Site Web (facultatif) :

    Commentaire :