• Kurz nach Weihnachten bekam ich noch eine Karte aus Frankreich, die mir einige Rätsel aufgibt.

    Wie Engel Weihnachten feiern

    Die Lichtstreifen sind nichts anderes als eine Beschädigung durch die Post, aber was ist mit dem Ofen? Warum ist er geöffnet? Ist das nicht gefährlich, und könnte der Engel eventuell Kohlenmonoxid einatmen?
    Friert der Engel vielleicht? Dafür spricht auch der dicke Muff, in den er seine Hände steckt. Aber warum sitzt er dann mit nacktem Hintern auf dem Stuhl? Und was ist das überhaupt für ein Stuhl? Ich dachte spontan an einen Toilettenstuhl für Kinder, aber man sieht kein Töpfchen. Das stünde wohl auch sicherer am Boden.

    Richtig gut finde ich aber den Weihnachtsbaum, klein und schlicht, nicht so ein überbeleuchtetes Monster, das den ganzen Raum ausfüllt. Es liegt auch nur ein Geschenk da, ist es vielleicht für den Engel gedacht? Das ist ja wohl ein Engelskind, stehen die Engeleltern etwas außerhalb und malen das Bild? Ich hoffe das sehr, denn sonst könnte das Engelchen ersticken, erfrieren verbrennen oder vom Stuhl fallen. Dann wäre Weihnachten im Eimer.  


    votre commentaire
  • Zar Nikolaus IIIn den Ferien habe ich ein bisschen mehr Zeit, Karten zu schreiben, also bekomme ich auch mehr Karten. Heute lagen im Briefkasten eine Karte aus China und eine aus Russland. Die russische Karte kommt von Alexandra aus St. Petersburg und zeigt ein Portrait des letzten Zaren Nikolaus II. Das Gemälde stammt von Valentin Serov aus dem Jahr 1900. Da wusste Herr Romanov noch nicht, was die Geschichte für ihn in petto hatte.

    Alexandra hat die Karte auf Deutsch geschrieben, in sehr gutem Deutsch, zuerst dachte ich, sie sei Deutschlehrerin. Aber sie ist Musikerin und mag wohl einfach Deutschland und die deutsche Sprache. Auf Instagram gibt es Videos von ihr, wie sie auf Deutsch die Postkarten vorstellt, die sie bekommen hat.


    1 commentaire
  • Weihnachten braucht Schokolade

     
    Was wäre Weihnachten ohne Schokolade! Und wenn die Schokolade auf Briefmarken prangt, geht sie nicht einmal auf die Hüften. Merci à Ildikoo!

     Chocolat  Crèche à L'Ile sur la Sorgue

                   


    votre commentaire
  • Proletarier aller LänderAn manchen Tagen ist Postcrossing einfach noch besser als gewöhnlich. Heute war so ein Tag. In der Aufzählung von Kartenmotiven, über die ich mich besonders freue, stehen auch politische Karten. Die kommen aber wirklich selten, was ich sehr bedauere.  

    Heute bekam ich eine Karte aus den USA mit dem Motiv des I.W.W.: Industrial Workers of the World, auch Wobblies genannt. Das ist sowas wie eine umfassende Weltgewerkschaft der Industriearbeiter, auch in Deutschland gibt es sie, logischerweise.

    Geronimo und Leif EriksonAber nicht nur die Karte hat mich begeistert, nein, sie steckte in einem Umschlag, der von beiden Seiten mit Briefmarken beklebt war, die meisten mit historischen Motiven, und vermutlich sind auch die Marken selbst historisch. Post aus dem Postparadies.

    Pony Express

     

    Herzlichen Dank an OrangeSunshine, die schon über 15 000 Karten verschickt und erhalten haben!


    votre commentaire
  • Weihnachten ist wie die 4. Welle, man rechnet nicht damit, und plötzlich ist es da. Wer mich kennt, weiß, dass ich Weihnachten im Oktober verweigere, im November (jetzt!) davon genervt bin und im Dezember derart abstumpfe, dass ich den richtigen Moment für weihnachtliche Dekoration verpasse.

    Ja, auch ich habe eine Schublade voller Weihnachtskram und eine Lichterkette, mit der ich die Yuccapalme schmücke. Hey, das Jesuskind ist sicher nicht unter einer Nordmanntanne geboren.

    Und wenn das fünfte Kerzlein brennt ...

     

    Nun gut, ich habe ja zum Glück eine liebe Freundin, die mich schon mal per Postkarte auf den rechten Weg bringt und mich zugleich auf mögliche Versäumnisse im Dezember hinweist. Dieses Jahr wird alles besser. Und früher.


    votre commentaire



    Suivre le flux RSS des articles
    Suivre le flux RSS des commentaires