• Gestern hatte ich eine Postkarte aus Ägypten von Mutti und Ernfried im Briefkasten. Nicht meine Mutti und auch nicht meine Postkarte, Ernfried kenne ich nicht, würde ich aber gern, weil der Name außergewöhnlich ist. Trotzdem war mein Briefträger der Meinung, ich sollte wissen, dass es den beiden gut geht. Schließlich sind sie in Ägypten, wo es im Moment heiß und vielleicht auch ein bisschen gefährlich ist.

    Mutti und Ernfried trauen sich was  Mutti und Ernfried trauen sich was

    3 commentaires
  •   

     

    Nachdem gestern die Post überhaupt nicht gekommen ist, war der Briefkasten heute prall gefüllt mit schönen Karten. OK, eine war nicht für mich, aber das System kenne ich ja nun schon. Exotische Karten gehen unbesehen in meinen Kasten. Heute ist auch irgendwie der Tag der merkwürdigen Rückseiten und besonders schönen Briefmarken. Fangen wir doch damit mal an.

    Victoria aus Rostov-am-Don (Russland) schickt mir ein Bild des russischen Zaren Alexander I mit zwei wunderschönen Briefmarken.

     Happy mailbox  

     

     Happy mailbox     

     Von Elan aus Kenosha (Wisconsin, USA) stammt diese französisch angehauchte Karte. Und an Briefmarken hat sie nicht gespart. Wie sie schreibt, fehlt nur die 5 Cent-Marke.

    Happy mailbox

     

     

    Happy mailbox


    2 commentaires
  • Sommerferien und SonnenblumePassender geht es doch nicht. Just zum Beginn der Sommerferien in NRW bekam ich eine Postkarte, die gleichzeitig Samentüte für Sonnenblumen ist. Und über allem lacht die Sonne. Ob die Blumen noch in diesem Jahr blühen würden? Oder ist es doch schade um die Karte, wenn ich sie öffne?

      


    votre commentaire
  • Alkohol in kleinen DosenIst das die französische Version von Klosterfrau Melissengeist? Das Universalmedikament für alte Damen enthält übrigens 79 Vol.-% Alkohol, was auf der Homepage der Firma gar possierlich zurechtgerechnet und harmloserklärt wird. Bei dem Preis würde ich meine Wehwehchen aber doch lieber mit Cointreau heilen.
    Ricqlès hat sogar 80 %, Wirkung und Anwendung sind gleich, es ist aber günstiger und geht nicht so verschämt mit dem Alkoholgehalt um.
    Außerdem ist die Karte wunderschön, merci beaucoup! 


    2 commentaires
  • Aller guten Dinge sind drei.

     

        

    Das französische Sprichwort reduziert sich da nicht auf die guten Dinge.

     


    3 commentaires