• Noch mehr GeschenkeDer Nikolaus macht seinem Namen alle Ehre. Nach den Kunstkarten von gestern bekam ich noch weitere originelle Karten. Dabei sind alle mottobezogen: Mariendarstellungen, Fahrräder, Milch... Früher oder später bekommt man auf Postcrossing ja für jedes Thema einen Liebhaber zugeteilt, aber in dem Jahr, seit ich dabei bin, wollte noch keiner Karten zu Milchprodukten haben. Eigentlich schade, die sind nämlich ganz schön. Aber "food" wird ja oft verlangt.

    Noch mehr Geschenke 

    Noch mehr Geschenke

    7 commentaires
  • IndienDiese wunderschöne Karte bekam ich von joabel aus Indien, sie zeigt den größten der vier hinduistischen Höhlentempel von Badami im Bundesstaat Karnataka. Am Ende des Säulengangs sieht man Vishnu auf der Schlange Shesha sitzend. Auch in Douai sind interessante Karten aus Indien angekommen, eine davon zeigt ein erotisches Standbild aus dem Tempelbezirk von Khajuraho.

    Ich würde ja echt gern mal nach Indien reisen, habe aber gehört, dass man tausend Impfungen braucht. Und mit dem Rucksack bin ich auch nicht mehr so locker unterwegs wie früher. A la recherche de la jeunesse perdue.

      


    votre commentaire
  • Des Rives

    Nun zu den Geschenken, die gestern meinen Briefkasten und mich glücklich machten. Ich bekam von Nikolaus Postkarten mit Fotos aus der Ausstellung Des Rives des Schweizer Fotographen Mario del Curto.  Besonders mag ich die Karten aus der Reihe Demeure du Chaos - 2009, Thierry Ehrmann, Lyon, France.

    Des Rives

    Des Rives

    2 commentaires
  • Wie es bei Postcrossing so schön heißt: My mailbox was happy today. Geschenke, Geschenke!! (Davon später.) Dazu  wunderschöne und interessante Karten aus Aachen, Vigo und Ouro Preto.

    IAachenn Aachen war ich selbst kürzlich, um Hildegard zu sehen, die dort außerdem ein kleines Postcrossing-Treffen organisierte mit einem netten Ehepaar aus dem Sauerland. Außer uns war auch noch die halbe Bevölkerung der Beneluxstaaten anwesend, die deutschen und französischen Reisebusse will ich mal nicht zählen. Das Gute daran war, dass man an allen Ecken Französisch hören konnte, was ich persönlich sehr erquicklich finde, nicht so schön war, dass man sich überall durch die Menge schieben musste. Trotzdem konnten wir den Dom besichtigen und dann im Domladen Postkarten aussuchen. Heute nun hatte ich  selbst eine Postkarte von Claudia aus Aachen im Briefkasten, ein Foto mit dem Marmorthron Karls des Großen. Und wie der Zufall es will, wurde heute genau diese Karte registriert, die ich Ondras in Tschechien geschickt hatte. Er schreibt mir unter anderem dazu: "I would like to visit Aachen, because I am interested in early medieval history and Charles the Great is the biggest person of this era." Wohl wahr!
    Ich habe jetzt diese tolle Karte für immer in meiner Postkartenkiste und kann mein zweites Exemplar ohne Reue versenden. 

     Mein Briefträger streikt nicht mehr

    Eine weitere Karte kam von Bego aus Vigo in Spanien und zeigt den Puente de Rando, die Rande-Brücke an einer Verengung der Ria de Vigo. Wie Bego in perfektem Deutsch schreibt, ist dieser Ort so wichtig wegen der Seeschlacht von Rande. Und im Roman 20000 Meilen unter dem Meer von Jules Verne sucht Kapitän Nemo an dieser Stelle nach versunkenen Schätzen.

    Mein Briefträger streikt nicht mehrSchließlich hatte ich noch eine Karte von Rodrigo aus Brasilien. Ouro Preto liegt im Bundesstaat Minas Gerais, der Name bedeutet Schwarzes Gold. Auf der Karte sieht man die barocke Altstadt mit der Kirche  Igreja São Francisco de Assis von 1766.


    5 commentaires
  •  

    2013

     

    Bonne année, gutes neues Jahr, happy new year!

     

    Silvestergedanken einer Katze

      


    2 commentaires