• Weltausstellung 1900 in Paris

     

    Von Hildegard kam heute eine Postkarte aus der Vergangenheit. Ich würde so gern mal eine Zeitreise machen, Paris wäre da ein lohnendes Ziel.

    Gerade lese ich ein Tagebuch von Edmond de Goncourt aus dem Kriegsjahr 1871, in dem man unter anderem die Preise von Hunde-, Katzen- und Rattenfleisch während der Belagerung von Paris durch die Preußen erfährt. Katzenfleisch ist übrigens am teuersten, womöglich, weil es als Kaninchen durchgeht.

    Das war im Jahr 1900 zum Glück vorbei, sicher konnten die Besucher der Weltausstellung ganz vorzüglich speisen.


    votre commentaire
  • Filzjurte

     

    Eine Karte aus Kasachstan, ein rare country auf Postcrossing. Umso mehr freue ich mich, dass die Karte und die Briefmarken kasachische Traditionen zeigen. Natürlich musste ich bei der Filzjurte auf dem Bild an Beuys und seine Legendenbildung denken.

    Philologie vom Feinsten

    Natalie hat offensichtlich einen Sinn fürs Historische, auch altenglische Literatur gefällt ihr. Ich erinnere mich, dass wir in der Schule noch die Geschichte von Beowulf and Grendel in unseren Büchern hatten, das wäre auch heute mal eine schöne Abwechslung von den Texten über Probleme von Jugendlichen, Einwanderern, Ureinwohnern, Flüchtlingen, Globalisierungsopfern etc.


    2 commentaires
  • Ididntvoteforhim

     

    Auf Postcrossing habe ich die Adresse eines Nicht-Trumpwählers gezogen, er bekommt natürlich eine besondere Karte von mir. Lustig finde ich, dass er am Independence Day Geburtstag hat. Mario Del Curto

     

    Demeure du Chaos


    votre commentaire
  • Hildegard hat sich in diesen Ferien an Orte begeben, die keine von uns je betreten hat. Es scheint aber doch eine lohnenswerte Reise zu sein, Bratislava sieht echt schön aus.

    Bratislava, Slovakia


    votre commentaire
  • Margrit aus der Schweiz hat mir eine wunderbare Bücherkarte geschickt und dazu einen Umschlag voller Briefmarken.

     

    Eine kleine Weltreise


    votre commentaire